Anthocharis cardamines
(LINNAEUS, 1758)
Aurorafalter
Familie: 
Pieridae
   Unterfamilie: 
Pierinae
   Tribus: 
Anthocharini
06973
Rote Liste: NRW:    D: 
Fotos aus: NRW  
Diese Art wurde bisher 35 Mal angesehen.
 
Das Männchen des Aurorafalters ist an den orangenen Flügelspitzen der Vorderflügel leicht zu erkennen. Einer der ersten frisch geschlüpften Schmetterlinge im Frühjahr.
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Teutoburger Wald, Lienen-Holperdorp, 225 m, 18. April 2009
zurück nach oben
Nur selten kann man diesen Falter sitzen sehen.
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Teutoburger Wald, Lienen-Holperdorp, 225 m, 18. April 2009
zurück nach oben
Ein weiteres Kennzeichen in beiden Geschlechtern ist die gelbschwarz marmorierte Unterseite der Hinterflügel, die dann etwas grünlich wirkt.
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Teutoburger Wald, Lienen-Holperdorp, 225 m, 18. April 2009
zurück nach oben
Die Weibchen kann man im Flug leicht mit anderen Weißlingen verwechseln, da bei ihnen die Flügelspitzen nicht orange gefärbt sind.
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Teutoburger Wald, Lienen-Holperdorp, 225 m, 18. April 2009
zurück nach oben
Die Unterseite der Hinterflügel macht die Zuordnung einfacher.
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Teutoburger Wald, Lienen-Holperdorp, 225 m, 18. April 2009
zurück nach oben
Das orangefarbene Ei des Aurorafalters an Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis).
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Münster, Gasselstiege, ca. 70 m, 17. Mai 2012
zurück nach oben